Sie finden in unserer Auswahl Schreibtische für alle Ansprüche und für jedes Budget. Sie können sich einen modernen Einzelarbeitsplatz schaffen, einen Doppelarbeitsplatz oder einen übersichtlichen Gruppenarbeitsplatz. Jeder hat sein separates Reich und kann seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Wichtiger Aspekt bei der Gestaltung der Bürotische ist auch die trendige Aufwertung des Zimmers an sich. Helle Wandfarben und pflegeleichte, lang haltbare Fußböden sind ein must have. Mit unseren Serien für Arbeitsplätze und die dazugehörigen Büromöbel sowie praktische Accessoires schaffen Sie im Handumdrehen eine Atmosphäre, auf die sich jeder freut.
Fresh, innovative, creative, minimalist...when digital design agencies are left to their own devices to make their own portfolio websites, that's when the magic really happens! Free from the constraints of clients' requirements they can create surprising, animated, interactive wonderlands to show off to potential clients, as well as the competition, what they are capable of. Awwwards provides an infinite playground of inspiring work, coming up are some of the digital projects that have caught our eye.
2000 war ein großes Jahr für Microsoft. Der Internet Explorer für Mac OS Classic wurde freigegeben. Es war der erste Browser der vollständig HTML 4.01 und CSS 1 unterstützte. Der Internet Explorer setzte eine neue Messlatte in Bezug auf die Einhaltung von Standards. Er unterstützte als erster Browser das PNG-Format. Während dieser Zeit wurde Netscape verkauft und gab offiziell die Führung in den Browser-Kriegen an Microsoft ab.
1996 veröffentlichte Microsoft seinen ersten wettbewerbsfähigen Browser, der über eigene Eigenschaften und Elemente verfügte. Das war auch der erste Browser, welcher Formatvorlagen unterstützte, die zu dieser Zeit nicht gern gesehen waren. Man begriff sehr schnell das Potenzial der HTML-Programmierung, um damit komplexe Mehrsäulenlayouts zu schaffen, die sonst nicht möglich waren. In dieser Zeit hatten Design und gute Ästhetik den Vortritt, weswegen nur sehr wenig Aufmerksamkeit auf Schematik und Webzugänglichkeit gelegt wurde. HTML-Seiten wurden durch ihre Designoptionen noch mehr mit früheren Versionen des HTML beschränkt. Um komplizierte Designs zu schaffen, mussten viele Webentwerfer komplizierte Tabellenstrukturen verwenden. Teilweise sogar eigene GIF-Bilder verwenden, um leere Tabellenzellen daran zu hindern zusammenzubrechen.
×